ROMALDO GRECO - ROMALDO GRECO - VITICOLTORE DAL 1973
Via Santa Maria, n. 14  - 73050 Seclì (Le) Italien    +39 392.0436276  

ROMALDO GRECO, WEINBAUER SEIT 1973

Eines Tages nahm ich eine Handvoll Erde meines Landes in die Hand, roch daran und spürte die Wärme und Energie unserer strahlenden Sonne,; ich spürte den Duft des Windes, der mir den Duft des alten Flieders, der Orangenblüten und der Tuberose einbrachte; ich fühlte, wie der Regen die sommerliche Trockenheit löschte; ich genoss leckere und naturreine Früchte.

Ich schloss die Augen auf dem frisch gepflügten Feld und die Lieder und Reime der Großmütter erreichten mich, während sie zwischen den hohen Tabakpflanzen die großen, öligen Blätter sammelten. Aus den Erinnerungen kam die Müdigkeit, der Schweiß, das Opfer der Großeltern, die diese Schollen liebten und pflegten... und eine uralte, fast nostalgische Welt erhellte meinen Geist.

Bilder der Ernte kamen mir unter der Junisonne in Erinnerung. Aus den goldenen und geschlagenen Kornähren kamen die Körner des reifen Weizens heraus, während das Stroh für uns Kinder unser Bett wurde.

Dann kam die Ernte, der Tag des Festes und der Lese, das dringliche Kommen von Zubern und Körben, die voll und wohlriechend waren, mit Büscheln praller und sehr süßer Beeren, die sich auf dem Lastwagen verdichteten, während bereits roter und wohlriechender Most tropfte. Und dann kam die Auszeit, der Moment, auf den alle am meisten gewartet hatten, um den Tag zu festigen, an dem aus den gepressten Trauben der Most zu Wein wurde. Die Großmutter rief alle zu einer Versammlung, öffnete einen Zipfel der weißen Decke, die den großen Korb und die Brote mit der kräftigen Ricotta und den Sardinen bedeckte, und es wurde zum leckersten Essen, das jemals verzehrt wurde.

Die Erde ist Leben, dachte ich, es ist Liebe, es ist harte Arbeit und Leidenschaft... und ich gab dem Leben Leben.

Ich schloss meine Augen und meine frisch gelüfteten Felder wurden Reben. Die Sonnenstrahlen, die die Erde erwärmten, gaben den Pflanzen Saft und die Knospen blühten. Die Nacht brachte Ruhe, der Morgentau erfrischte und während die grünen Weinblätter in der leichten Brise schwankten, reiften die prallen und einladenden Trauben und nahmen die Aromen und Düfte unseres Salento auf.

Als ich die Augen öffnete, erwachte die Leidenschaft auf meinen Feldern zum Leben. Ich setzte mich unter die Laube, entkorkte eine Flasche, nahm einen Schluck meines Weines und spürte die Ausströmung verschiedener Düfte des Windes, die Wärme der Sonne, die Kraft meines Landes. Zufrieden damit, dass ich die Anstrengungen, den Geschmack, die Erinnerungen und die Güte der roten Erde in diesen Flaschen eingesperrt hatte, rief ich meine Kinder dazu auf, die Weine der Leidenschaft weiterzugeben.

Romaldo Greco

 ROMALDO GRECO

mail info@romaldogreco.it

tel icon +39 0836.554895 | +39 392.0436276